Blumenwiese/Verteilerkreis

Blumenwiese und Verteilerkreis sind keine Gegensätze.

Vor über einem Jahr ist der Verteilerkreis fertig gestellt worden. Die lange Bauzeit war schon nicht recht verständlich. Dass man aber für den Mittelkreis nichts vorgesehen hat, außer Erde, war schon eher lustig als beschämend. Mit der Zeit wuchs natürlich Unkraut.

Bis vor wenigen Wochen die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bis auf einen Rand von ca. 2 m umgegraben haben. Was das wohl sollte?

Plötzlich wucherte wieder Grünzeug auf der Fläche und wurde zu einer wunderschönen Blumenwiese. Extra für solche Flächen hat man eine Samenmischung zusammen gestellt und „heimlich“ ausgesät. Zur Freunde aller Autofahrer und Fußgänger.

Duisburg – Brunnenmeile

Brunnen, ohne Titel, André Volten, 1983
Brunnen, ohne Titel, André Volten, 1983
Die Brunnenmeile in Duisburg ist etwa 1 km lang und umfasste ursprünglich 7 Brunnen auf der Königstraße in der Innenstadt.
Wegen Baumaßnahmen musste die Mercatorkugel von Friedrich Werthmann versetzt werden. Leider ist die Kugel aber nicht zu ihrem ursprünglichen Ort zurück gekehrt.

Unter der Brücke

Sie führen uns über Täler, Wasser, Straßen und Schienen und wir gehen oder fahren über sie oder unter ihnen hindurch. Wir beachten sie meist nur, wenn ihre Architektur besonders ist. Natürlich gibt es für sie, die Brücke, eine Definition:

„Als Brücken gelten alle Überführungen eines Verkehrsweges über einen anderen Verkehrsweg, über ein Gewässer oder über tieferliegendes Gelände, wenn ihre lichte Weite zwischen den Widerlagern 2,00 Meter oder mehr beträgt. […]“

– Definition nach DIN 1076, in Bezug auf „Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen und Wegen – Überwachung und Prüfung“ aus Verkehrsblatt-Dokument Nr. B 5276 Vers. 07/97

Glatter Beton, . . . . . . .

Autobahn 524
Autobahn 524

Berliner Brücke Nr. 302 a - Ruhr-km 1,040
Berliner Brücke Nr. 302 a – Ruhr-km 1,040

. . . . . . Vermischungen mit Stahlkonstruktionen (alt und neu), . . . . . . .

Brücke Nr. 703 Ruhr-km 5,683
Brücke Nr. 703 Ruhr-km 5,683

. . . . . . . . neuere Stahlkonstruktionen und . . . . . . . .

Berliner Brücke
Berliner Brücke

. . . . . . . . . alte Stahlkonstruktionen.

Eisenbahnbrücke über die Ruhr
Eisenbahnbrücke über die Ruhr

Duisburg hat mehr Brücken als Venedig. 650 sollen es sein. Auf einer Rangliste der Städte mit den meisten Brücken rangiert Duisburg damit zwischen Portland (672) und Las Vegas (624). Die Überquerungen von Rhein, Ruhr und Hafenanlagen stellen so ziemlich die wichtigsten Brückenverbindungen dar.

Duisburg Beekstraße

Beekstraße
Beekstraße 2018

Die Beekstraße in der Altstadt Duisburgs war 1930 die eleganteste Einkaufsstraße und der Inbegriff für kaufmännisches jüdisches Leben. In keiner anderen Straße reihten sich mehr jüdische Textilkaufhäuser, Bettengeschäfte, Gemischtwarenkaufhäuser, Geschäfte für Stoffe und Kurzwaren, sowie Schuhgeschäfte aneinander.

Als 1938 die Verfolgung durch das Nazi-Regime zunahm, verloren die jüdischen Kaufleute mehr als ihre Heimat. Sie wurden gezwungen, ihre Geschäfte an „Arier“ zu veräußern, wer nicht ins Ausland floh, wurde deportiert – und ermordet.

An sie erinnern in der ganzen Stadt Stolpersteine, in der Beekstraße ist unter anderem eine der kleinen Messingplatten für Laura Alsberg vor Hausnummer 41 eingelassen.

Heute stehen in diesem Teil der Fußgängerzone schon seit Jahren viele Ladenlokale leer.

Foto: WAZ Funke Medien Gruppe Ausgabe von 02.12.2015