Haltestelle Entenfang

Haltestelle Entenfang

Duisburg-Entenfang ist ein Bahnhof im Süden von Duisburg. Die Station wurde 1982 eröffnet. Der Bahnhof liegt auf der Ostseite der Güterbahngleise nach Düsseldorf. Es liegt neben einem kleinen See, nach dem die Station benannt ist.

Hier, an diesem Haltepunkte fährt seit Sonntag, 15. Dezember, kein Bus und auch keine Bahn mehr. Einsam gelegen, aber trotzdem für einigen Menschen wichtig. >>>>

Kugelwasserturm . . . .

Kugelwasserturm mit Drehbühne

. . . . . mit Drehbühne.

Eine Drehscheibe oder wie hier eine Drehbühne (ein sich drehender Teil in Brückenbauform) ist eine Einrichtung zum horizontalen Drehen von Schienenfahrzeugen.
Vor allem bei Dampflokomotiven wurden diese Vorrichtungen benötigt. Auch werden sie zum raumsparenden Umsetzen eines Fahrzeuges in benachbarte Gleise benutzt, beispielsweise, um sie in Lokschuppen unterzubringen.

Fehmarnsundbrücke

Die Fehmarnsundbrücke ist eine kombinierte Straßen– und Eisenbahnbrücke, die die Insel Fehmarn in der Ostsee mit dem Festland bei Großenbrode verbindet.

Durch die 1963 eröffnete Fehmarnsundbrücke und den gleichzeitig gebauten Fährhafen Puttgarden auf Fehmarn wurde die durchschnittliche Reisezeit auf der sogenannten Vogelfluglinie von Hamburg nach Kopenhagen deutlich verkürzt.

Signale auf Stop

Bahnsignale

Noch stehen die Signale aber in absehbarer Zeit werden hier Wohnungen und Gewerbefläche entstehen.

Über das Gelände habe ich schon ein paar Mal berichtet. Die meisten Gebäude auf dem Gelände stehen unter Denkmalschutz, wie das  Stellwerk und der Wasserturm,

Stellwerk
Stellwerk

die ich vor einiger Zeit schon einmal, auch bei Sonnenaufgang, vorgestellt habe. Die Werkhallen und Bunker werden wohl für die Forschung der Uni Duisburg-Essen hergerichtet.

Der verrosteten Wasserturm am südlichsten Ende des Geländes wird, in die Denkmalliste von Duisburg aufgenommen.