U-Bahn-Station

Duisburg – Steinsche Gasse

Zwölf Jahre vor Eröffnung der Station 1992 wurde durch den zuständigen Projektausschuss im Stadtrat die künstlerische Ausgestaltung der U-Bahnstationen in Duisburg beschlossen.

An der Steinschen Gasse ist das in Form einer farblichen Gestaltung der kleinformatigen Wandkacheln umgesetzt; dabei ist Weiß die dominierende Farbe. Die verantwortlichen Künstler waren Gunnar und Walter Volkmann.

U-Bahntunnel
Seitenwand U-Bahntunnel

U-Bahn Duisburg

Bahnhof Rathaus

Unterhalb des Duisburger Rathauses sind die Wandflächen des U-Bahnhofs mit künstlerisch gestalteten, farbig emaillierten Blechen verkleidet. So werden städtische Bereiche und Motive der Stadtgeschichte in den Farben rot, blau und gelb dargestellt. Dabei spielt das Zentrum, welches das Rathaus in Duisburg eben darstellt, eine formgebende Rolle.

Architektur: Helmut Kohl
Künstler: Prof. Manfred Vogel

Licht am Ende des Tunnels
Licht am Ende des Tunnels

Unter der Brücke

Sie führen uns über Täler, Wasser, Straßen und Schienen und wir gehen oder fahren über sie oder unter ihnen hindurch. Wir beachten sie meist nur, wenn ihre Architektur besonders ist. Natürlich gibt es für sie, die Brücke, eine Definition:

„Als Brücken gelten alle Überführungen eines Verkehrsweges über einen anderen Verkehrsweg, über ein Gewässer oder über tieferliegendes Gelände, wenn ihre lichte Weite zwischen den Widerlagern 2,00 Meter oder mehr beträgt. […]“

– Definition nach DIN 1076, in Bezug auf „Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen und Wegen – Überwachung und Prüfung“ aus Verkehrsblatt-Dokument Nr. B 5276 Vers. 07/97

Glatter Beton, . . . . . . .

Autobahn 524
Autobahn 524

Berliner Brücke Nr. 302 a - Ruhr-km 1,040
Berliner Brücke Nr. 302 a – Ruhr-km 1,040

. . . . . . Vermischungen mit Stahlkonstruktionen (alt und neu), . . . . . . .

Brücke Nr. 703 Ruhr-km 5,683
Brücke Nr. 703 Ruhr-km 5,683

. . . . . . . . neuere Stahlkonstruktionen und . . . . . . . .

Berliner Brücke
Berliner Brücke

. . . . . . . . . alte Stahlkonstruktionen.

Eisenbahnbrücke über die Ruhr
Eisenbahnbrücke über die Ruhr

Duisburg hat mehr Brücken als Venedig. 650 sollen es sein. Auf einer Rangliste der Städte mit den meisten Brücken rangiert Duisburg damit zwischen Portland (672) und Las Vegas (624). Die Überquerungen von Rhein, Ruhr und Hafenanlagen stellen so ziemlich die wichtigsten Brückenverbindungen dar.

Signale auf Stop

Bahnsignale

Noch stehen die Signale aber in absehbarer Zeit werden hier Wohnungen und Gewerbefläche entstehen.

Über das Gelände habe ich schon ein paar Mal berichtet. Die meisten Gebäude auf dem Gelände stehen unter Denkmalschutz, wie das  Stellwerk und der Wasserturm,

Stellwerk
Stellwerk

die ich vor einiger Zeit schon einmal, auch bei Sonnenaufgang, vorgestellt habe. Die Werkhallen und Bunker werden wohl für die Forschung der Uni Duisburg-Essen hergerichtet.

Der verrosteten Wasserturm am südlichsten Ende des Geländes wird, in die Denkmalliste von Duisburg aufgenommen.

Mit der Zugspitzbahn zum Gipfel

Es gibt 3 Möglichkeiten auf die Zugspitze zu gelangen. 1. mit eigener Körperkraft, 2. mit der Seilbahn, 3. mit dem Zug.

Bei 2964 m Höhe haben wir die erste Möglichkeit ausgeschlossen. Dafür reicht unsere Kondition nun wirklich nicht aus. Die zweite Variante hat sich dadurch erübrigt, weil die Seilbahn zur Zeit wegen Neubau außer Betrieb ist. Also bleibt der Zug übrig – die Bayrische Zugspitzbahn.

Zugspitzbahn
Zugspitzbahn

„Die Bayerische Zugspitzbahn eine von vier noch betriebenen Zahnradbahnen in Deutschland. Die meterspurige Strecke führt vom Garmisch-Partenkirchener Ortsteil Garmisch auf die Zugspitze, den höchsten Berg Deutschlands.“ (mehr)

Die Fahrt beginnt am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen und führt über Hausberg, Kreuzeck, Hammersbach und Grainau zum Eibsee.

Blick auf Garmisch-Partenkirchen
Blick auf Garmisch-Partenkirchen

Zugspitzbahn
Zugspitzbahn hinter Bahnhof Eibsee

Eibsee
Eibsee von der Zugspitzbahn aus gesehen

Bergstation der Zugspitzbahn
Bergstation der Zugspitzbahn

Die Bahnfahrt endet am Bergbahnhof auf 2588 m. Von hieraus gelangen wir auf das Zugspitzplatt. Dem Skigebiet auf der Zugspitze.

Bergstation der Zugspitzbahn
Bergstation der Zugspitzbahn

Zugspitze
Zugspitzplatt

Zugspitzplatt mit Blick auf den Gipfel
Zugspitzplatt mit Blick auf den Gipfel

Aussichtspunkt am Zugspitzplatt
Aussichtspunkt am Zugspitzplatt

Bergstation der Zugspitzbahn
Bergstation der Zugspitzbahn und Talstation der Gletscherbahn

Beeindruckend diese Berglandschaft, obwohl wir ziemlich stark von Wolken umgeben waren, vielleicht gerade deswegen!
Daß wir im September im Schnee laufen ist auch etwas besonderes. Das haben wir auch nicht alle Tage. So langsam verziehen sich die Wolken und man sieht mehr von dem Gipfel. Also machen wir uns auf den Weg nach oben.

 

 

 

 

EsS-Bahn Berlin-Tegel

In meiner aktiven Zeit bin ich des Öfteren nach Berlin geflogen. Ein Muss war vor dem Rückflug eine anständige Currywurst mit Pommes und Mayo. Natürlich in der EsS-Bahn, einem ausrangiertem S-Bahn Triebwagen am Flughafen Berlin-Tegel.

Ess-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel
EsS-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel

Die Fotos sind im Juli 2013 mit einem Mobiltelefon gemacht worden. Die Qualität ist etwas schwach, aber man erkennt ja alles und das ist die Hauptsache.

Mehr über die Gastronomie am Flughafen Tegel und speziell die EsS-Bahn

Ess-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel
EsS-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel

Ess-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel
EsS-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel

Ess-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel
EsS-Bahn Currywurstbude Berlin-Tegel

Flughafen Berlin-Tegel
Flughafen Berlin-Tegel

U-Bahnhof

U-Bahnhof Duisburg HBF
U-Bahnhof Duisburg Hbf

Die Stadtbahn Duisburg ist Teil des Gesamtkonzeptes Stadtbahn Rhein-Ruhr. Für das Stadtgebiet von Duisburg war ein weitgehend kreuzungsfreies, auf eigenem Bahnkörper in Hoch- und Tieflage verkehrendes, normalspuriges Nahverkehrssystem geplant, das die wichtigsten Stadtteile Duisburgs miteinander verbinden sollte. Die Baumaßnahmen hierzu begannen 1969. Eine komplette Umsetzung der seinerzeitigen Pläne steht aus heutiger Sicht nicht mehr zu erwarten. Das derzeitige Netz aus einer weitgehend realisierten Stadtbahnlinie und zwei Linien im Straßenbahn-Vorlaufbetrieb dürfte bis auf weiteres so verbleiben.

 

Text: Wikipedia