Burg Vondern

Burg Vondern
Burg Vondern

Die Burg Vondern steht im Stadtteil Vonderort der nordrhein-westfälischen Stadt Oberhausen.
Sie war ein Lehen der Grafen und Herzöge von Kleve und wurde im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Heute ist die Burg im Besitz der Stadt Oberhausen, die 1987 unter Denkmalschutz gestellt wurden.

Burg Vondern
Burg Vondern
Burg Vondern
Burg Vondern

Gasometer Oberhausen II

Gasometer Oberhausen

Im Dezember hatte ich an dieser Stelle schon einmal den Gasometer gezeigt. Dieses Foto hier ist etwa 1 km weiter entfernt, am Rhein-Herne-Kanal, entstanden. Zur gleichen Zeit, wie das Foto der Müllverbrennungsanlage .

Müllverbrennungsanlage

Müllverbrennungsanlage Oberhausen

Die so malerisch gelegene Anlage, am Rhein-Herne-Kanal, heißt richtig: Gemeinschafts-Müll-Verbrennungsanlage Niederrhein (GMVA)

Betrieben wir die Anlage, die jährlich bis zu 700.000 t Abfall verbrennt, durch eine öffentlich-private Partnerschaft (ÖPP) der Städte Oberhausen und Duisburg mit der Firma Remondis.

Mehr Info: GMVA

 

 

Müllverbrennungsanlage Oberhausen

Die Gemeinschafts-Müll-Verbrennungsanlage Niederrhein (GMVA) ist ein echtes Oberhausener Traditionsunternehmen. 1972 durch den Umbau des Zechenkraftwerks der Concordia Bergbau AG entstanden, sorgt sie seit über 40 Jahren für die umweltverträgliche Behandlung von andienungspflichtigen Abfällen und von Gewerbeabfällen und ist zugleich wichtiger Erzeuger von Strom und Fernwärme.

Oberhausen-Müllverbrennungsanlage
Oberhausen-Müllverbrennungsanlage

Die GMVA zeichnet sich durch modernste Verbrennungstechnologie und vorbildliche Emissionsreduzierung aus. Seit 1972 wurde die Anlage kontinuierlich dem neuesten Stand der Technik entsprechend angepasst und erweitert, so dass man heute mit Fug und Recht von einer modernen und umweltfreundlichen Anlage sprechen kann, die die genehmigungsrechtlich zulässigen Emissionswerte um ein Vielfaches unterschreitet.

Oberhausen-Müllverbrennungsanlage
Oberhausen-Müllverbrennungsanlage

mehr > GMVA Oberhausen

Gasometer Oberhausen

Der Gasometer Oberhausen ist ein Industriedenkmal in Oberhausen und die höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas. Er gehört zu den Panoramen und Landmarken sowie den Ankerpunkten der Route der Industriekultur und ist auch in die Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) eingebunden. Der Gasometer liegt in der Neuen Mitte unmittelbar am Rhein-Herne-Kanal. Mit einem Speichervolumen von 347 000 m³, 117 Metern Höhe und knapp 68 Metern Durchmesser war er bis 1988 Europas größter Scheibengasbehälter.

Oberhausen-Gasometer am Rhein-Herne-Kanal
Oberhausen-Gasometer am Rhein-Herne-Kanal

1993/94 wurde der Gasometer im Rahmen der IBA Emscher Park für 16 Millionen D-Mark zu Europas höchster Ausstellungshalle umgebaut. Dabei wurde die Gasdruckscheibe auf einer Höhe von 4,20 Metern am Zylindermantel sowie durch Zwischenstützen fixiert. Sie dient nun als zweite Ebene der Ausstellungsfläche, auf der eine Tribüne für 500 Besucher installiert wurde. Außerdem wurden vier Außentreppen errichtet, drei bis zur oberen Ausstellungsebene auf +12,0 Meter Höhe sowie eine vierte mit 38 Läufen bis zum Dach des Gasometers. In den Treppenturm ist ein Aufzug integriert. Mit einer Höhe von 115 Metern und Grundrissabmessungen von 6,0 Meter mal 8,5 Meter ist es weltweit eine der größten Industrietreppen. Das Gasometerdach ist Besichtigungsplattform und zu Fuß, per Außenaufzug oder Panoramaaufzug mit verglaster Kabine innerhalb des Gasbehälters zu erreichen. Es bietet einen Rundblick über die Stadt Oberhausen und das westliche Ruhrgebiet.

Text:  Wikipedia

 

Rehberger-Brücke am Kaisergarten

Die Brücke „Slinky Springs to Fame“ im Oberhausener Kaisergarten wurde 2011 eingeweiht. Ein ungewöhnlicher Name für eine noch ungewöhnlichere Brücke: Die begehbare Brückenskulptur des Frankfurter Künstlers Tobias Rehberger, die eine Verbindung zwischen dem Kaisergarten Oberhausen und der Emscherinsel schafft, gehört zu den architektonischen Highlights im Ruhrgebiet.

Die neue Rehberger Brücke, wie sie im Volksmund auch heißt, führt über den Rhein-Herne-Kanal und wurde mit einer schwingenden Spirale zu einem markanten Bauwerk in unmittelbarer Nähe zum Gasometer Oberhausen.

Die Brücke mit einer ca. 2,50 m breiten Lauffläche wird durch wechselnde Farbfelder rhythmisiert und in der Nacht zusätzlich beleuchtet. Die Brücke ist jederzeit im Oberhausener Kaisergarten zugänglich.

Oberhausen-Rehberger-Brücke am Kaisergarten
Oberhausen-Rehberger-Brücke am Kaisergarten
Oberhausen-Rehberger-Brücke am Kaisergarten
Oberhausen-Rehberger-Brücke am Kaisergarten