Gänseblümchen . . . .

Gänseblümchen
Gänseblümchen
. . . . oder Maßliebchen, Tausendschön, Monatsröserl oder schweizerisch Margritli genannt.

Ich kenne diese kleinen, auf jeder Wiese wachsenden Blümchen nur als Gänseblümchen. Die anderen Namen habe ich „gegoogelt“.

Als Kinder haben wir daraus Halsketten und Stirnbänder gebastelt. Den Stengel haben wir aufgeschlitzt und den Stengel einer weiter Blume in den Schlitz gesteckt, wieder den Stengel aufgeschlitzt und so weiter. Unsere Mütter haben wir förmlich überflutet mit solchen Wunderwerken.

Rehwiese

Die sogenannte Rehwiese lagt am Rand eines mehrheitlich aus Buchen bestehenden Waldes. Abseits zum Wald begrenzte der Dickelsbach die Wiese. Ein kleiner Fluss von 22,9 km länge, der in Ratingen-Hösel entspringt und bei Duisburg-Hochfeld in den Rhein mündet.

 

Heute ist die Wiese nicht mehr erkennbar. Eine naturnahe Umgestaltung vor mehr als 20 Jahren hat die Wiese überwachsen lassen. Der Name „Rehwiese“ hat somit eigentlich nur noch geschichtliche Bedeutung. Er findet sich aber noch in Bezeichnungen wider wie „GHSV DuisburgRehwiese e.V“, ein nahegelegener Verein für Gebrauchshunde oder in „Zu den Rehwiesen“ die Adressse der Sana-Kliniken Duisburg.

Das folgende Foto aus dem Jahr 1962 zeigt die Wiese aus fast dem gleichen Standort wie meine Aufnahme von 18. März 2019.

Rehwiese um 1962 bei Hochwasser des Dickelsbach
Foto: Martin Schulz

Im Winter, bei Hochwasser, war die Wiese eine große Eisfläche. Ideal zum Schlittschuhlauf. Selbst wenn man durch das Eis brach, war man nur höchstens bis zum Knie im eisigen Wasser.

Rheinkilometer 768

Von einer Baumgruppe umschlossen liegt ein Wasserwerk der Rheinisch-Westfälischen-Wasserwerke, direkt auf eben diesem Rheinkilometer 768.

Rheinkilometer 768

Ausgedehnte Wiesen und Felder prägen die Landschaft hier im Duisburger Süden. Unterbrochen nur von den kleinen Duisburger Stadtteilen Ehingen, Mündelheim und Serm. Umarmt vom Rhein und im Süden angrenzend an den Norden von Düsseldorf mit den Stadtteilen Wittlear und Lohhausen.
Geteilt und nördlich begrenzt wird die Landschaft durch die Bundesstraße 288 auf deren nördlicher Seite im Stadtteil Ehingen, Ungelsheim und Hüttenheim die Stahlindustrie, mit ThyssenSteel und Hüttenwerke-Krupp-Mannesmann HKM, angesiedelt ist.

Mündelheim
Karten, Version 2.0 (2131.24.8.15.77) Copyright © 2012-2017 Apple Inc.

Hier kann man die Nähe von Industrie und Natur unmittelbar erleben. Bei ausgedehnten Spaziergängen und ruhig gelegenen Stränden am Rhein kann man sich entspannen und eine Ruhe genießen, die man der Industriestadt Duisburg garnicht zutraut.

Wiesen am Rhein mit HKM
Wiesen am Rhein mit HKM

Diese Diashow benötigt JavaScript.