Garten der Erinnerung

Garten der Erinnerung
Garten der Erinnerung mit dem jüdische Gemeindezentrum

Zwischen der Duisburger Altstadt und dem Innenhafen ist ein Park entstanden, der „Garten der Erinnerungen“ des israelischen Bildhauers Dani Karavan.
Der Künstler hat bewusst die Gestaltungsmerkmalen einer städtischen Grünanlage außer Acht gelassen und stattdessen der alten Hafenanlage ein ungewöhnliches Denkmal gesetzt. Lagerhallen und Kontore wurden bis auf ihr tragendes Gerüst entkernt, einige Gebäude bis auf das Treppenhaus abgebrochen.

Niedrige Betonmauern zeichnen die Grundrisse der abgerissenen Gebäude nach. Sie wurden wie die  verbliebenen Architekturen schneeweiß gestrichen. Dazwischen streng umrissene Rasenflächen und einzelne, skulpturenartig inszenierte Bäume.

Garten der Erinnerung
Garten der Erinnerung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.